Delta Cygni Labs und der Ursprung von POINTR

Vereinigung der Kräfte von Mensch und Maschine, Gesellschaft und Technologie für eine effiziente, sichere und verantwortungsvolle Entwicklung der Menschheit auf der Erde und im Weltraum

Die Entwicklung des Konzepts der digitalen Fernzusammenarbeit von POINTR und die Grundlagen des zuverlässigen und sicheren Telekommunikationsprotokolls XRTC begannen 2008. Das Technische Forschungszentrum Finnlands (VTT), Thales Alenia Space Italy (TAS-I) und die Europäische Weltraumorganisation (ESA) spielten eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der Entwicklung und Kommerzialisierung dieser Technologie. Die Hauptforscher - Dr. Boris Krassi und Sauli Kiviranta - gründeten Delta Cygni Labs im Juni 2013 als VTT-Ausgründung.

Die POINTR-Kollaborationssoftware wurde von den ursprünglichen Weltraumforschungsprojekten inspiriert, die auf dieser revolutionären Telekommunikationstechnologie basieren und für Anwendungen hier auf der Erde verfügbar wurden. Seit der Gründung ist das Unternehmen durch die Kombination von privaten und öffentlichen Investitionen gewachsen: die Kern-F&E in Finnland, das Vertriebs- und Marketingteam, der Schutz des geistigen Eigentums, die Tochtergesellschaft in Deutschland und die Partnerbüros in Lateinamerika, den USA und Japan mit 40 Fachleuten rund um den Globus.

Heute ist Delta Cygni Labs ein Deep-Tech-Unternehmen, das auf das gleiche Ziel hinarbeitet: eine Welt, in der Wissen grenzenlos geteilt wird, angetrieben von einer Technologie, die den Menschen nicht ersetzt, sondern ihn befähigt, Probleme überall, jederzeit und gemeinsam zu lösen.

Außenbordaktivitäten zur Wartung des europäischen Moduls "Columbus" der Internationalen Raumstation - der Ursprung des POINTR-Konzepts